Osteoporose

Die Osteoporose ist eine der bedeutendsten Krankheiten der 2. Lebenshälfte. Eine Behandlung ist heute einfach. Unbehandelt führt sie zu Knochenbrüchen, Behinderungen und schliesslich zu Invalidität und verfrühtem Ableben. Betroffen sind sowohl Frauen wie auch Männer

Zur Diagnostik wird in der Regel eine Knochendichtemessung (DXA) durchgeführt. Die Krankenkassen übernehmen bei folgenden Indikationen die Kosten für die Messung: Hypogonadismus, (Unterfunktion der Keimdrüsen), Kortisontherapie während mehr als 3 Monaten, Primärer Hyperparathyreoidismus (Nebenschilddrüsenüberfunktion), Knochenbrüche nach inadäquatem Trauma, Entzündliche Erkrankungen des Verdauungstraktes (Morbus Crohn, Zöliakie etc), Osteogenesis imperfecta.

Die Kosten belaufen sich auf gut 100 Franken.